Bereits bei unserem einwöchigen Florida-Besuch im Februar 2009 stand für meine Freundin und mich fest: Im November kommen wir wieder – diesmal für fast 3 Wochen. So ging es am 14. November mit Delta von München über Atlanta nach Miami. Gewohnt haben wir während der ganzen Zeit in einem kleinen gemütlichen Motel am Strand von Hollywood Beach, südlich von Ft. Lauderdale.

Bereits am nächsten Morgen ging es dann zum nur 10 Minuten entfernten Fort Lauderlade/Hollywood International Airport (FLL). Leider war an diesem Tag Westwind, so dass in FLL das Fotografieren ungünstig war, da es keine wirklich gute Position im Anflug der 27R gibt. So ging es dann schon bald nach MIA, wo es mittlerweile eine sehr schöne Position beim Hilton Hotel gibt, von der aus man die Anflüge auf die Bahn 30 sehr gut fotografieren kann.

Solange man ein paar Regeln beachtet, ist das Fotografieren in FLL und MIA generell kein Problem. Während in FLL auch das Fotografieren durch den Zaun erlaubt ist, sollte man dies in MIA am 09-Anflug tunlichst vermeiden. Hier ist es aber kein Problem, von der 72nd Ave aus – mit entsprechendem Abstand zum Zaun - mit einer Leiter darüber startende Maschinen zu fotografieren.

Miami ist noch immer ein Paradies für Frachter. Zwar werden die „alten Kisten“ wie DC-10 und 727 immer seltener, dafür werden immer häufiger Boeing 767 eingesetzt – für mich als Fan dieses Typs natürlich perfekt! Etliche dieser Maschinen sind inzwischen auch mit Winglets ausgerüstet. Besondere Highlights waren zusätzlich die American und Alitalia 767 in ihren jeweiligen Allianz-Bemalungen, sowie eine North American 767 die an Air Italy vermietet wird und bei einem Testflug die volle Bemalung des neuen Betreibers trug.

Zusätzlich gab es noch Besuch aus München: Ein Automobilhersteller flog geladene Gäste zu einer Präsentation nach Miami, u. a. mit der Open Skies B757 F-HAVN – während die Münchener AFM-Kollegen die Maschine beim Abflug aufnehmen konnten, gelang mir eine schöne Anflug-Aufnahme des Fluges im Abendlicht von Miami.

Auch Opa Locka ist immer einen Besuch wert, diesmal konnten sehr schön abgelichtet werden: S7 A310, Dominicana DC-9, Miami Air Lease Convair, eine Arrow DC-10 in Aeroflot-Grundbemalung und einige andere mehr.

Fort Lauderdale wird von Airlines dominiert, die nicht oder nur wenig nach Miami fliegen, wie z. B. Southwest, AirTran, Jetblue. Daneben gibt es gerade im Winter viele Charter aus Canada. Highlights diesmal waren 2 neue Sonderbemalungen von AirTran sowie der Erstflug der neuen AIRES-Verbindung von Kolumbien.


Air Canada A320-200


Dominicana DC-9 at Opa Locka


Ryan International B767-300 - Miami Approach


American B767-300 in One-World colours


Eastern Airlines DC-7 at Opa Locka


AirTran B717-200 N946AT "Ravens Jet"


Stammgast in Miami: Avianca B767-300


Insel Air MD-83


Gol B737-300 PR-GLH


Surinam B737-300 PZ-TCN in Miami


Avior Airlines B737-200 YV342T


Aerosur B727-200


Alitalia B767-300 in neuen Farben


Alitalia B767-300 in Skyteam Bemalung


Open Skies B757-200


Aires B737-700 HK-4623


Wynn Resorts Boeing BBJ


Air Tran B717-200 N936AT - Indianapolis Colts colours


Miami Air Lease Convair - based in Opa Locka


Absa Cargo B767-300 - mittlerweile auch mit Winglets ausgestattet


Lan Cargo B777-200F in Miami


Meister Wolf bei der Arbeit


MTA Cargo DC-10